Page ID: 20
UWG Meppen - Aktuelles
UWG Meppen
Aktuelles
 
 

> Aktuelles

Wohnen am Wasser

Posted by (hubert) on 05.10.2019
Aktuelles >>

 Bebauungsplan Schützenstrasse

Grundsätzlich haben wir mit der Umsetzung des neuen Baugebietstyps „Urbanes Wohnen“ kein Problem.

Wie in der Beschlussvorlage des Bauausschusses vom 24.06.beschrieben.

Ich zitiere:

„Urbane Gebiete dienen dem Wohnen sowie der Unterbringung von Gewerbebetrieben und sozialen, kulturellen und anderen Einrichtungen, die die Wohnnutzung nicht wesentlich stören. Dabei muss, im Unterschied zum bisher festgesetzten Mischgebiet, die Nutzungsmischung nicht gleichgewichtig sein“.

Zitat Ende.

D.h. mehr Gestaltungsmöglichkeiten bezogen auf Wohnbebauung.

Dass aber im gleichen Atemzug in der Schützenstraße, die als Hauptverkehrsachse gelten soll, nun die Geschwindigkeit von 50 auf 30 km/h abgestuft werden soll, macht uns schon stutzig.

War nicht die Schützenstraße im Wettbewerb „Wohnen am Wasser“ ein fester Bestandteil für die Planung?

Die Schützenstraße war als Hauptader von der Abfahrt Schützenhof zur MEP definiert worden.

Unser Vorschlag, den Verkehr hinter dem neuen Baugebiet am Bahndamm entlang zuführen, wurde  abgelehnt.

Jetzt hat die Schützenstraße nach der Abstufung,  aus unserer Sicht, keine Erschließungsbedeutung mehr.

 

Es ist noch nicht zu spät, neu zu denken.

Es würden sich  neue Perspektiven ergeben.

Ohne Schützenstrasse bekäme das Quittier Wohnen am Wasser eine andere Bedeutung, das Hafenplateau würde jetzt das sein, was es sein sollte.

Ein Aufenthaltsort, ein touristisches Highligh  direkt am Wasser ohne störenden Verkehr.

Im gesamten Stadtgebiet gibt es kein Fleckchen, wo Wasser, Wohnen und Tourismus so miteinander verzahnt wäre.

Den Satzungsbeschluss in der Form wie er uns vorliegt lehnen daher ab.

Ich glaube wir vertun uns eine Chane für die Zukunft. 

Last changed: 05.10.2019 at 10:01

<< zurück