Page ID: 20
UWG Meppen - Aktuelles
UWG Meppen
Aktuelles
 
 

> Aktuelles

Stellungnahme zum Landesraumordnungsprogramm

Posted by (hubert) on 20.11.2014
Aktuelles >>

Stadtratssitzung vom Donnerstag dem 13.11.2014

 

Stellungnahme der UWG-Fraktion

Top 7  Landesraumordnungsprogramm, Stellungnahme Stadt Meppen

 

Die Stellungnahme der Stadt Meppen zum Landesraumordnungsprogramm wird grundsätzlich von der UWG-Fraktion unterstützt.

 

Das die Landesregierung nach wie vor an der festgelegten Trasse der

380 KV-Hochspannungsleitungsverbindung im Entwurf des LROP trotz aller Einwände aus Meppen festhält, ist nicht nachzuvollziehen.

 

In keiner Weise wurden dabei die mehrfach und auch direkt vorgebrachten Interessen der Stadt Meppen berücksichtigt.

 

Diese Kabeltrasse ist schädlich für Meppen, für die Entwicklung der Stadt was Wohnen und Gewerbe betrifft.

 

Für mich, und wenn ich es noch zig Mal wiederhole wird es immer unverständlich bleiben, das Stadtratskollegen hier in diesem Stadtrat aus Meppen im Kreistag für diese Trasse stimmen, und sich hier im Stadtrat gegen diese aussprechen.

 

 Noch einmal zur besseren Information, die CDU im Kreistag des Landkreises Emslandes hat sich komplett einstimmig für diese Meppen schädliche Trasse ausgesprochen.

Alle Kreistagsmitglieder  im Kreistag aus Meppen aus der CDU haben dieser für in Meppen unverträglichen Trasse zugestimmt.

 

Wer kann, wer soll das verstehen? – Wir nicht!

 

Wie soll man, wie kann man da das Wehklagen aus den Ortsteilen von den CDU-Stadtratsmitgliedern einordnen.

 

Im LROP werden aber noch weitere neue Stromtrassen avisiert und eingeplant.

 

Eine Stellungnahme dazu vermisse ich in der Stellungnahme der Stadt Meppen.

 

Das weitere Stromtrassen geplant sind und auch kommen werden ist so gut wie sicher, alleine schon aus der Tatsache das die Windkraft im Emsland noch größeren Umfang angenehmen wird.

 

Schlussendlich ist es nach wie vor bedauerlich das die Stadt Meppen sich weder bei der Landesregierung noch bei dem Landkreis Emsland mit ihren mehrfach vorgetragenen Bedenken Gehör gegen die 380 KV-Leitung gefunden hat.

 

Die Tatsache das der Landkreis Emsland selber das Raumordnungsverfahren für diese Trasse durchgeführt hat, lies hoffen das man emsländische Interessen, Meppener Interessen bei der Planung berücksichtigt hätte.

Last changed: 21.07.2015 at 19:20

<< zurück