Page ID: 20
UWG Meppen - Aktuelles
UWG Meppen
Aktuelles
 
 

> Aktuelles

Pressemitteilung der UWG Fraktion zur Trasse der 380KV-Hochspannungsleitung

Posted by (hubert) on 12.12.2012
Aktuelles >>

Pressemitteilung der UWG Fraktion im Stadtrat der Stadt Meppen zur Festlegung der Trasse der 380 KV Hochspannungsleitung

Das Internetlexikon WIKEPEDIA  bezeichnet einen Skandal als ein Aufsehen erregendes öffentliches Ärgernis.

Wie, oder anders soll man das Verhalten der Meppener CDU-Mandatsträger bei der Abstimmung zur Festlegung der Trasse der 380KV Leitung durch das Gebiet der Stadt Meppen, bezeichnen?
Die beschlossene Trasse soll durch das Gebiet der Stadt Meppen an Überlandmasten oberirdisch ausgeführt werden, und beeinträchtigt damit die Entwicklung und den Bestand der Stadt Meppen elementar.
Am 12.11. hat der Bauauschuss der Stadt Meppen sich ausdrücklich gegen diese oberirdische Trasse ausgesprochen, und verlangt eine Erdverkabelung, und erwägt sogar eine Klage gegen diese Trasse.
Sämtliche Stadtratsmitglieder, an vorderster Reihe die CDU-Kollegen, beklagen diese Leitungsführung und lehnen sie ganz energisch ab.
Wie soll man jetzt verstehen, dass schon am 05.11. dieses Jahres der Emsländische Kreistag genau eben diese oberirdische, nicht von Meppen gewollte Trasse, beschlossen hat? Dies geschah ausdrücklich mit den Stimmen der Meppener CDU Kreistagsmitglieder, welche nicht nur hier in Meppen wohnen, sondern z. T. sogar direkt von dieser Leitung betroffen sind.
Offensichtlich greift der Fraktionszwang der CDU soweit, dass im Kreistag nicht einmal die örtlichen Mandatsträger zum Wohle ihrer eignen Stadt dagegen stimmen durften.
Wie kann man ein solches Verhalten anders bezeichnen, als einen Skandal.

UWG Fraktion Stadtrat Stadt Meppen
Günther Pletz, Fraktionsvorsitzender

Last changed: 12.12.2012 at 10:05

<< zurück